Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Personaldienstleistungskaufmann/-frau

Umschulung mit IHK-Abschluss

Als Personaldienstleistungskaufmann/-frau planen und führen Sie die Personalbeschaffung durch, organisieren den Personaleinsatz und die Personalentwicklung. Sie sorgen für die Arbeitssicherheit und stellen den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter*innen sicher. Sie sichten den Stellen- und Bewerbermarkt, formulieren Stellenanzeigen und wählen geeignete Bewerber*innen aus. Zudem wirken Sie bei der Personaleinstellung und bei Vertragsabschlüssen mit.

Die Umschulung beinhaltet alle für den Erwerb des offiziellen IHK-Abschlusses nötigen Inhalte gemäß dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan. Der theoretische Unterricht bei der DAA wird ergänzt durch eine Praxisphase in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

  • Kommunikation und Kooperation
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Arbeitsgestaltung
  • Anwenden einer Fremdsprache
  • Personalgewinnung, Personaleinsatz
  • Berufsfelderschließung
  • Auftragsakquisition
  • Berufsbezogene Rechtsanwendungen

Um Ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz nach der Umschulung zusätzlich zu verbessern, bieten wir Ihnen während der Umschulung neben den regulären Inhalten die Möglichkeit, zusätzliche Zertifikate zu erwerben:

  • SAP S/4HANA® Anwenderzertifizierung „Foundation Level – System Handling“
  • Sprachenzertifikat TOEIC (Business Englisch)
  • Microsoft Office Specialist (MOS) oder
  • Zertifikat DATEV Anwender Finanzbuchführung

Ein Plus, mit dem Sie bei Bewerbungen zusätzlich punkten!

Die Umschulung wird im dualen Block-System durchgeführt: Die theoretische Ausbildung findet bei der DAA statt, den fachpraktischen Teil absolvieren Sie in einem Betriebspraktikum (ca. sechs bis acht Monate) bei einem ausbildungsberechtigten Unternehmen. Flankierend zu Ihrer Umschulung erhalten Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes persönliches und berufliches Coaching sowie Bewerbungstraining. Vor den Abschlussprüfungen unterstützen wir Sie mit einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Insgesamt dauert die Umschulung in Vollzeit knapp zwei Jahre.

Bei der DAA lernen Sie mit dem richtigen Methoden-Mix. Sie erhalten Unterricht von erfahrenen Lehrkräften und besuchen Workshops zur Vertiefung schwieriger Themen in kleinen Lerngruppen. Auch digitales Lernen ist Teil Ihrer Umschulung bei der DAA. In virtuellen Klassenzimmern nehmen Sie an Online-Seminaren teil. Diese werden von unseren Expert*innen zu den wichtigsten Fachthemen regelmäßig online gehalten. Auch eine Lernplattform steht Ihnen zur Verfügung. Hier können Sie jederzeit und an jedem Ort Lernmodule zu Ihrem neuen Berufsbild bearbeiten und sich den Stoff in Ihrem eigenen Lerntempo aneignen.

Stets an Ihrer Seite sind unsere engagierten Lernberater*innen. Bei fachlichen, organisatorischen und persönlichen Fragen sind sie jederzeit für Sie da. Durch den Mix aus persönlicher Betreuung, analogen und digitalen Lernformen entsteht eine motivierende Lernatmosphäre. So gelingt es Ihnen, während Ihrer Umschulung stets am Ball zu bleiben.

Als Interessent*in für unsere kaufmännischen Umschulungen können Sie mindestens einen Hauptschulabschluss (Mittelschulabschluss) oder einen vergleichbaren ausländischen Schulabschluss vorweisen. Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. Idealerweise bringen Sie Berufserfahrung und die Bereitschaft mit, einen neuen Schritt zu gehen. Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten und führen ggf. zusammen mit Ihnen einen Eignungstest durch.

Die Umschulungen der DAA Bayern werden staatlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, siehe Fördermöglichkeiten.